Die Chance zu lieben

Gib der Liebe  die Chance  zu lieben. ❤

Zu lieben in allen Facetten des Lebens, bunt und lebendig.
Durchdrungen mit diesem göttlichen Gefühl der Freude.
Leuchtend in allen Farben und strahlend weiß. Dieses tiefe Gefühl das einem durchdringt, wenn man die Augen schließt und sich diesem Gefühl hingibt.
Voller Wärme und mit Leichtigkeit zaubert es ein Lächeln ins Gesicht.

Die Chance zu lieben… ohne Furcht.
Noch verstecken wir uns hinter diesem Schleier.
Doch immer mehr lichtet er sich, immer heller wird der Schein.
Wir gewähren dieser Liebe ihren Platz, wir gewähren ihr uns vollständig zu durchdringen. Durch jede Faser unseres Wesens verleihen wir ihr Ausdruck und geben ihr Raum sich immer mehr zu entfalten.

Die Liebe ist der wahre  Ausdruck unseres Seins. Ihr Weg ist unaufhaltsam, sie ist duldsam, sie kennt ihren Weg und bannt sich durch unser Leben.

Nutzen wir die Chance in dieser Liebe zu ruhen, ruhig zu werden und uns hinzugeben. Schließ die Augen und lass dich fallen,
die Liebe trägt dich und nährt dich.
Sie ist da, tief in dir drinnen, und sie umhüllt dich und schützt dich.
Sie drängt sich dir nicht auf, sie lässt dir deine Zeit sie zu finden.
Sie umarmt dich und hüllt dich ein.

Die Chance zu lieben….sie ist ständig da. Es ist ein Prozess.
Es ist nichts mentales, nichts was wir mit dem Kopf fühlen könnten.
Es ist etwas abstraktes, was wir nicht verstehen können.
Wir können es nur zulassen durch uns zu wirken.

Die Liebe hat eine Chance verdient.
Auch wenn es noch nicht gelingt, lange darin zu weilen.
Ist jeder gefühlter Moment so kostbar, so wertvoll.
Für mich, für dich, für jeden von uns.
Mit jedem Moment gefühlter Liebe machen wir unser Umfeld heller und leichter.
Wir beschenken und sind Beschenkter zugleich.

„Die Chance zu lieben , voller Hingabe, ist wahres Glück“

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

 

 

 

 

Ver“antwort“ung

Viele sind auf der Suche nach der richtigen Antwort, einer Antwort die ihr Leben um vieles vereinfacht.
Viele sind sich der Suche nach dem Sinn überdrüssig, nichts scheint sich zu ändern. Kaum geglaubtes Verschwundenes taucht unverwunden einfach wieder auf, und stört den Lebensablauf.
Mit all den Techniken die wir gelernt haben, scheint doch nichts bereinigt worden zu sein. Immer wieder werden wir aufs Neue mit dem Alten konfrontiert – und was machen wir? Da gibt’s die Einen, die alles weit von sich weg schieben „Nein, mich darf so etwas nicht mehr berühren!“ das sind die die die Probleme einfach verleugnen, und dann fast von ihnen erschlagen werden.
Dann gibt’s welche, die einfach alles den Engeln und Wesen übergeben, und somit hoffen es hätte sich damit erledigt 😉 doch welcher Irrtum – im Moment mag es leichter sein, doch in Summe wiegt es gleich schwer, denn es wird einem solange präsentiert bis man bereit ist es selber zu lösen.
Und dann gibt es natürlich diejenigen die für alles einen Schuldigen haben, außer sich selbst natürlich ;-), die brauchen unter Umständen ein bisschen länger um die Antwort auf all diese scheinbare Ungerechtigkeit zu verdauen.

Die Antwort liegt in der Ver“antwort“ung 🙂
Übernimm die Verantwortung für dein Leben, für alles was dir begegnet, für alles was du siehst, spürst, fühlst, hörst usw.

Die Verantwortung zu übernehmen heißt, für alles in deinem Leben selbst verantwortlich zu sein, da gibt es keinen anderen, da gibt es niemanden der es böse mit dir meint, da gibt es niemanden der Schuld dafür hat.

Schwierig? wenn man erst einmal damit begonnen hat, nicht mehr 😉
Wie bei allem anderen auch – mag aller Anfang ist schwer sein 😉 doch es geht nur ums drübergehn 🙂
Vieles sträubt sich dagegen, plötzlich niemand anderen als sich selbst dafür verantwortlich zu machen. Vieles beugt sich dagegen auf, denn niemand möchte so eine Bequemlichkeit einfach so mir nichts dir nichts aufgeben…
und schließlich ist es ja nichts was man jetzt ein zweimal macht, sondern – ständig!

Also, lass dich führen von Antwort die sich aus der Ver“antwort“ung ergibt! 🙂